QUALIFIKATION

2006 Hochschulabschluss
2007

Ausbildung zur Tiemedizinischen Fachangestellten in einer großen Tierklinik

seit 2010

tätig in dem Beruf, unter anderem als leitende Position der Kleintierabteilung,

sowie Zahlreiche Fort-/und Weiterbildung im Medizinischen Fachbereich als TFA

2011

Ernährungsberaterin

2011-2013

Ausbildung Psychologie Hund mit Spezialisierung auf Verhaltensberatung/Therapie

bei der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN)

2012 Ausbildung zu Hundewissenschaften
2011-2014 Ausbildung zum Hundetrainer (ATN)
seit 2014 Hospitationen und praktische Weiterbildungen im Bereich des Hundetraining
2015 Genehmigung nach §11 Abs. 1Ziffer 8f TschG wurde erteilt
2016

Ausbildung zur Zertifizierten Ernährungsberaterin für Hund und Katze BARF nach Swanie Simon



Stetige Fort- und Weiterbildung ist für mich selbstverständlich um stets auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft zu sein.


INHALTE DER AUSBILDUNGEN

 Verhaltensberatung-/Therapie

  1. Allgemeine Ethologie

    - Geschichte der Ethologie und das Ethogramm

    - Verhaltenspsychologie 1

    - Verhaltenspsychologie 2

    - Lernen und Gedächnis

    - Verhaltensökologie 1

    - Verhaltensökologie 2

  2. Spezielle Ethologie des Hundes

    - Abstammung der Caniden, „Sprache“, Verhalten und Sozialstruktur des Wolfes

    - Domestikation, Geschichte des Hundes, Wolf und Hund im Vergleich, Mensch und Hund

    - Ethogramm

  3. Lernen und Erziehung des Hundes, Rassekunde und Ontogenese

    - Lernverhalten, Motivationn und Ausbildungsmethoden beim Hundetrainer

    - Mit dem Hund unterwegs, Antijagdtraining

    - Rassetypen - trainings- und therapierelevante Besonderheiten

    - Ontogenese – Welpen und Junghunde

  4. Der Hund und seine Umwelt, Haltungsfragen

    - Stressmanagement

    - Mehrhundehaltung

  5. Verhaltensstörungen und -therapie

    - Angst- und Angstverhalten, Ursache und Vorgehensweisen

    - Aggression, Ursachen und Vorgehensweise

    - Hyperaktivität, Bellverhalten, Territorialverhalten

    - Probleme mit Ausscheidungsverfahren, Futteraufnahme und Brutpflege

    - Beschäftigung und Spiele – trainings- und therapierelevante Besonderheiten

    - Kommunikation mit Kunden

    - Unterschiedliche Vorgehensweisen in der Verhaltenstherapie, o. Bearbeitung

  6. Fakultative Sachen

    - Praxisorganisation

    - Verhaltensstörungen und Entwicklung der Verhaltenstherapie

    - Behandlung weiterer verbreiteter Verhaltensprobleme des Hundes

Zusätzlich zum Hundetrainer (inkl. Hundewissenschaft)

          - Mit dem Hund in Haus, Hof und Garten

          - Hundesportarten (Einführung)

          - kognitiv- motorische Sportarten

          - Aufbau und Betrieb einer Hundeschule

          - Gestaltung des Hundetrainings

          - Ernährung, Gesundheit und erste Hilfe

          - Genetik, Probleme der modernen Hundezucht


FORTBILDUNGEN & SEMINARE

2018:

Hundetraining: 

          - Schilddrüse und Verhalten 

          - Welpen und Junghunde in Gruppen

 

Ernährung: 

          - Heilkräuter für Hunde -sinnvoll nutzen und anwenden

          - Darmbakterien & Darmflora -was hält den Darm gesund

          - Vitalpilze für Hunde 

 

2017:

Hundetraining: 

          - Domestikation, Hundetypen und Verhaltensentwicklung

          - Verhalten in der Tierarztpraxis

 

Ernährung:

          - Darmgesundheit-Basic

          - Darmgesundheit-Aufbau

          - Futtermitteldeklaration 

          - Ernährung und Krankheiten 

          - Allergien beim Hund 

 

2016:

Hundetraining:

          - Entspannungstraining

          - Trainerseminar; Verstärker, Konsequenzen, Lernverhalten

          - Grenzen setzen 

          - Antigiftköder Training

          - Verhaltensentwicklung verschiedener Rassen

          - Einwirkung von vers. Hormonen im Körper

          - Medikamentöse Behandlung in der Verhaltenstherapie

          - Markertraining in der Verhaltenstherapie

          - Hundeverhalten

          -  Körpersprache Hund/Mensch 

          - Schilddrüsendysfunktion des Hundes

 

Ernährung:

          - Weiterbildung als Ernährungsberaterin, spezialisiert auf BARF

          - Ernährung & Verhalten

          - Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse bei Tieren 

          - Tiere heilen mit Pilzen

          - Darmflora/ Darmsanierung

 

2015:

          - Genetische Aspekte von Wesen und Verhalten

          - „Gefährliche“ Hunde

          - Rassespezifisches Jagdverhalten bei Hunden

          - Lernen, Intelligenz und kognitive Prozesse beim Hund

          - Grundlagen der artgerechten Ernährung

          - Spezielle Hunde, Schwerpunkt Bellen und Überaktivität

           - Geräusche- und Silvesterangst

 

2014:

          - Konflikte mit Kunden- Beratungsgespräch und Einzeltraining

          - Konflikte mit Kunden- Gruppentraining

          - Übungen selbstständig anleiten

          - Aufbau Einzel- Gruppentraining 

          - Begegnungstraining

 

2013:

          - Lernen und Erziehung 1

          - Lernen und Erziehung 2

          - Lernen 3

          - Verhaltenstraining 1

          - Verhaltenstraining 2

          - Planung und Aufbau des Trainings

          - Ontogenese 1

          - Ontogenese 2

          - Kommunikation, Körpersprache, Emotion


Hiermit auch ein großes Dankeschön an folgende Dozenten:

S. Winkler, Dr. P. Piturru, D. Timmermann, K. Tang, P. Gröning, E. Follmann, Dr. I. Sommerfeld-Stur, 

Dr. Ute Blaschke-Berthold, Gerd Schreiber, Swanie Simon, Dr. Feddersen- Petersen, Nadine Wolf, Nils Steenbuck, Ute Wadehn

Udo Glansloser

Hundetraining Steinkopf

Jana Steinkopf

Tel: +49 151 / 2353 4857

info@hundetraining-steinkopf.de

Willkommen

Willkommen bei Hundetraining Steinkopf, der Hundeschule und Ernährungsberatung-BARF für Hamburg und Umgebung, sowie den gesamten Kreis Pinneberg (Bsp. Barmstedt, Heede, Langeln, Alveslohe, Quickborn, Bilsen, Bevern, Ellerbek).

Ernährungsberatung

Sie wollen mehr über das Thema BARF und die gesunde Ernährung Ihres Hundes erfahren?

Dann besuchen Sie auch unsere Homepage zum Them BARF:

www.ernaehrungsberatung-barf.de

Zertifiziert nach: